Willkommen bei der FDP in Rommerskirchen

Ich freue mich, dass Sie sich über liberale Politik in Rommerskirchen informieren möchten. Neben aktuellen Informationen vor Ort erhalten Sie auf dieser Seite auch Neues aus der Landespolitik und dem Bund. Schreiben Sie uns, wenn Sie ein spezielles Problem ansprechen möchten oder einfach mehr Information wünschen.

Herzlichst
Ihr Stephan Kunz

Gesetz von CDU, SPD und Grünen ist verfassungswidrig!

Foto: Tim Reckmann/pixelio.de
Foto: Tim Reckmann/pixelio.de
Der Verfassungsgerichtshof des Landes NRW hat entschieden, dass die von SPD, CDU und Bündnis90/Die Grünen eingeführte 2,5 %-Sperrklausel bei Kommunalwahlen gegen den Grundsatz der Wahlrechtsgleichheit verstößt. Der Vorsitzende der Freien Demokraten, Stephan Kunz, war bereits zum Zeitpunkt der Gesetzesvorlage im letzten Jahr skeptisch. „Die Argumente waren sehr schwach. Mehrere Parteien in einem Gemeinderat bedeuten nicht gleichzeitig auch eine Handlungsunfähigkeit des Rates. Da haben es sich die gesetzgebenden Parteien zu einfach gemacht“, sagt Stephan Kunz und verweist dabei auf eine von den Freidemokraten bereits im Juni 2017 in den Gemeinderat eingebrachte Resolution.

Konverter - Die Freien Demokraten im Gespräch mit dem Regionalrat

Stephan Kunz, Martin Drees, Hans Lothar Schiffer und Gerhard Heyner (v.l.n.r)
Stephan Kunz, Martin Drees, Hans Lothar Schiffer und Gerhard Heyner (v.l.n.r)
Die Suche nach einem Konverterstandort ist noch nicht beendet. Die Freien Demokraten in Rommerskirchen sind der Überzeugung, dass die Kaarster Dreiecksfläche der am ehesten geeignete Standort ist. Ihre Position vertraten sie nun gegenüber dem Fraktionsvorsitzenden der Freidemokraten und der Freien Wähler im Regionalrat der Bezirksregierung Düsseldorf, Hans Lothar Schiffer.

Verstärkung für die Freien Demokraten

Die Freien Demokraten gehen personell verstärkt in das neue Jahr. Der Widdeshovener Martin Drees hat sich den Freidemokraten angeschlossen und bildet nun gemeinsam mit Marion Teegelbekkers, Stephan Kunz und Kreistagsmitglied Gerhard Heyner die FDP-Fraktion im Rat der Gemeinde Rommerskirchen.

Martin Drees freut sich über seine neue Aufgabe: "Die FDP hat sich in den letzten Jahren zu der gestaltenden politischen Kraft entwickelt. Hier kann ich meine Vorstellungen optimal umsetzen."

Die Arbeit im Gemeinderat ist für Martin Drees nicht neu. Er war in den letzten Wahlperioden bereits im Gemeinderat aktiv. "Die Bürger erwarten von einem Ratsmitglied zurecht, dass es sich aktiv einbringt. Das will ich tun", beschreibt er die Gründe für seinen Eintritt in die Freie Demokratische Partei.

Braucht Rommerskirchen einen Kinderarzt?

S. Hofschläger (c) pixelio.de
S. Hofschläger (c) pixelio.de
Junge Eltern kennen die Situation: Die erste Früherkennungsuntersuchung beim Kinderarzt, in der Regel U3, steht bevor. Aber zu welchem Kinderarzt soll man gehen? In Rommerskirchen findet man keinen Kinder- und Jugendarzt. Also begibt man sich in die umliegenden Städte oder Gemeinden. Neben einer Anfahrt von mindesten 30 Minuten muss man aufgrund der hohen Nachfrage eine längere Wartezeit in Kauf nehmen. Im Falle einer Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln steigt der Zeitbedarf rasant an.

"Nein" zur Erhöhung der Gelder für Gemeinderatsmitglieder - Eine Frage der Verantwortung

Für mehr Informationen genügt ein Klick auf das Bild.
Für mehr Informationen genügt ein Klick auf das Bild.
Der Gemeinderat hat mit den Stimmen von SPD, CDU und Bündnis90/Die Grünen beschlossen, die Aufwandsentschädigung für Ratsmitglieder deutlich zu erhöhen.

Zukünftig wird der Gemeindehaushalt zusätzlich mit etwa 24.000 € belastet. Wir halten dies in Anbetracht der schwierigen finanziellen Situation der Gemeinde für falsch.

Stephan Kunz: "Eine Große Koalition bewirkt selten was Gutes. Das wird hier wieder deutlich."

Sozialversicherungsbeiträge

Bürokratie kostet Mittelstand Milliarden

Überflüssige Bürokratie belastet nicht nur junge Start-Ups, sondern vor allem auch den Mittelstand. Ein Beispiel dafür ist die Vorfälligkeit von Sozialversicherungsbeiträgen: Arbeitgeber müssen die Beiträge erst schätzen, vor der Gehaltsüberweisung abgeben ...

Transatlantische Beziehungen

Für einen Neustart mit Washington

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht am Freitag zum zweiten Mal Donald Trump im Weißen Haus - ein Arbeitstreffen. Und dies sollte sie für einen Neustart der Beziehungen nutzen, sagt der außenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Bijan Djir-Sarai. Seiner ...

Die Chancen der Digitalisierung nutzen

Christoph Dammermann und Stephan Kunz
Christoph Dammermann und Stephan Kunz
Die Digitalisierung hat in Rommerskirchen begonnen. Mit dem flächendeckenden Breitbandausbau, der in vielen Ortschaften bereits abgeschlossen ist, ist der Grundstein für eine "smarte" Gemeindeverwaltung gelegt.

In einem persönlichen Gespräch mit dem Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW, Christoph Dammermann, hat sich unser Parteivorsitzender, Stephan Kunz, über die Chancen der Digitalisierung unterhalten.


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

07.06.201833. Sitzung des Rates der Gemeinde Romme...21.06.20189. Sitzung des Haupt- und Finanzausschus...28.06.20183. Sitzung des Auschusses für Planung, B...» Übersicht

Facebook

Mitglied werden


Spenden


FDP im Rhein-Kreis Neuss


Meine Freiheit